Meldungen des Bundesverbandes niedergelassener Fachärzte

Mittwoch, 20. April 2016

GOÄ: Multiorganversagen bei den Körperschaften – BVNF fordert Rücktritt Montgomerys

Der Vorsitzende des Bundesverbandes niedergelassener Fachärzte Dr. Wolfgang Bärtl kritisiert den Präsidenten der Bundesärztekammer Frank Ulrich Montgomery und attestiert der Körperschaft angesichts des GOÄ-Verhandlungsdesasters Multiorganversagen.[mehr]

Kategorie: BFAV, Allgemein, BVNF
 
Mittwoch, 20. April 2016

Blick in die Regionen: Würzburg hört auf...den BFAV

Vor dem Hintergrund der Gröheschen Gesetzesflut mit Überregulierung und de-facto Verschlechterung der Bedingungen für niedergelassene Fachärzte in unserem Land, ist eine Fokussierung auf die Qualität, Flexibilität sowie das unternehmerische Verantwortungsbewußtsein des niedergelassenen Facharztes für die ambulante Versorgung unserer Patienten ... [mehr]

 
Mittwoch, 20. April 2016

Kurz gefasst: Das will der BFAV

Der Bayerische Facharztverband und- sein Schwesterverband auf Bundesebene, der Bundesverband niedergelassener Fachärzte (BVNF e.V.) ist die einzige fachübergreifende, basisdemokratische Interessensvertretung selbständiger Fachärzte.[mehr]

Kategorie: Allgemein, BFAV
 
Sonntag, 17. April 2016

GOÄ-Geisterbahnfahrt gestoppt - Transparenz statt Dunkelkammer

Es waren letztendlich die jahrelange kritische Begleitung und Warnungen einzelner Personen bzw. engagierter in der Regel basisdemokratisch legitimierter Mitgliederverbände, die diese Geisterbahnfahrt der GOÄ-Novelle zum Stoppen brachten. [mehr]

 
Montag, 04. April 2016

mGV-Krise: »Mehr Ehrlichkeit!«

Leistungsbezogene Bezahlung statt inflationärer Mengensteuerung. Diese Forderung erhebt der Bundesverband niedergelassener Fachärzte seit seiner Gründung. Jetzt ist die Diskussion dazu offenbar auch bis nach Berlin vorgedrungen.[mehr]

Kategorie: Allgemein, BVNF
 
Montag, 04. April 2016

"Was nichts kostet ist nichts wert"

…egal ob gesteuert oder umgesteuert. Allein die spürbare Selbstbeteiligung an den veranlassten Kosten wird a la long geeignet sein, unser solidarisches Gesundheitssystem zu erhalten. Sie muss so gestaltet sein, dass sie den einzelnen nicht überfordert, aber trotzdem spürbar und damit wirksam ist.[mehr]

 
Montag, 04. April 2016

»Gassen«-Tarife

Das Wort „Kostenerstattung“ ist im deutschen Gesundheitssystem verbrannt wie die Diskussion in der jüngsten Vertreterversammlung erneut klar gezeigt hat. Stattdessen wählt man jetzt lieber den nächsten eher faulen Kompromiss.[mehr]

Kategorie: Allgemein, BVNF
 
Montag, 04. April 2016

„Outsourcings sozialer Folgelasten“

Außer den "klassischen" Gründen für Arztkontakte - die Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen, mit dem Ziel, diese zu heilen oder zu lindern - gibt es weitere sehr wichtige Gründe, resultierend aus dem System der sozialen Fürsorgebürokratie. Quasi der Arztkontakt als Ticket für den Leistungsbezug.[mehr]

Kategorie: Allgemein, BVNF
 
Samstag, 19. März 2016

GOÄ-Notbremse gezogen

BVNF- Chef fordert umgehenden Inflationsausgleich und Neuanfang mit »unverbrauchten und kompetenten Verhandlungsführern« Es muss wohl sehr späte Einsicht und der Mut der Verzweiflung gewesen sein, welche Donnerstag Nacht die Verantwortlichen in der BÄK dazu veranlasst haben, in letzter Sekunde die Notbremse für die »GOÄ neu« zu ziehen.[mehr]

Kategorie: BVNF, Allgemein
 
Dienstag, 08. März 2016

KEB – Sackgasse in die Staatsmedizin

Niedergelassene wollen nicht Konkurrenz aus der KV-Kasse finanzieren. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung will künftig in Eigeneinrichtungen mit angestellten Ärzten den Sicherstellungsauftrag ausfüllen auf Kosten und mit Finanzierung aus Beitragsgeldern der niedergelassenen Kollegen. [mehr]

Kategorie: BVNF, Allgemein
 
Treffer 61 bis 70 von 178
 
Mit Protestschildern machten die Ärzte im Foyer des Veranstaltungszentrums in Frankfurt auf ihr Anliegen aufmerksam. © änd

Probleme mit der Krankenkasse?

Zeit, sie zur Sprache zu bringen.
Weil jede Geschichte zählt:

Mitgliederbereich

Mit E-Mail und Passwort anmelden:
Anmelden

Jobkiller Bürgerversicherung

  • 120.000 Arbeitslose mehr (Arztpraxen + Versicherungswirtschaft)
  • 5,5 Mrd Euro Arzthonorar weniger
  • 8 Mrd. Euro Zusatzbelastung für die Wirtschaft

Ist das der Preis für die Ideologie der Gleichheit in der deutschen Krankenversicherung? Keine bisherige »Gesundheitsreform« bedroht den Facharzt in freier Niederlassung so wie die Bürgerversicherung!

Hier Download der Information des BVNF zur Bürgerversicherung ...