Meldungen des Bundesverbandes niedergelassener Fachärzte

Montag, 24. Oktober 2011

Status Quo der ambulanten spezialärztlichen Versorgung

Betreffend der ambulanten spezialärztlichen Versorgung (ASV) sind erste Entscheidungen gefallen, die Konsequenzen haben. Ilka Enger hat dazu ein Interview in Facharzt.de gegeben: Hier ist es nachzulesen[mehr]

Kategorie: Allgemein
 
Dienstag, 11. Oktober 2011

Petition gegen eine schlechtere medizinische Versorgung

Die individuelle Patientenversorgung am flachen Land wird geopfert werden, um sie in zentralen Massenabfertigungen "ökonomischer" umzusetzen. Der Spezialist vor Ort soll wenigen medizinischen "Einkaufszentren" weichen. Der aktuelle Gesetzesentwurf des Versorgungsgesetzes in der jetzigen Form entzieht die hochspezialisierten ... [mehr]

Kategorie: Allgemein
 
Montag, 03. Oktober 2011

BFAV feiert »Tag der ärztlichen Einheit«

Einstimmig hat die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung den Auftrag erteilt, dem aktuellen Gesetzesentwurf zur ambulanten spezialärztlichen Versorgung (ASV) eigene Vorschläge entgegenzusetzen. Der Vorstandsvorsitzende des bayerischen Facharztverbandes (BFAV), Dr. Wolfgang Bärtl, feiert »die konstruktive Diskussion und das ... [mehr]

Kategorie: Allgemein
 
Donnerstag, 25. August 2011

Ärztemangel: Die Zeit läuft ... und Lauterbach hechelt hinterher

BFAV-Chef Dr. Wolfgang Bärtl kritisiert Wankelmut der Politik beim Thema Ärztemangel „Ärzte brauchen Planungssicherheit und wollen Anerkennung! Während die Politik glaubt, mit 'Zuckerbrot und Peitsche' den zukünftigen Versorgungsbedarf steuern zu können, läuft die Zeit davon und die Lücken werden immer größer,“ so kritisiert der ... [mehr]

Kategorie: Allgemein
 
Treffer 171 bis 174 von 174
 
Mit Protestschildern machten die Ärzte im Foyer des Veranstaltungszentrums in Frankfurt auf ihr Anliegen aufmerksam. © änd

Probleme mit der Krankenkasse?

Zeit, sie zur Sprache zu bringen.
Weil jede Geschichte zählt:

Mitgliederbereich

Mit E-Mail und Passwort anmelden:
Anmelden

Jobkiller Bürgerversicherung

  • 120.000 Arbeitslose mehr (Arztpraxen + Versicherungswirtschaft)
  • 5,5 Mrd Euro Arzthonorar weniger
  • 8 Mrd. Euro Zusatzbelastung für die Wirtschaft

Ist das der Preis für die Ideologie der Gleichheit in der deutschen Krankenversicherung? Keine bisherige »Gesundheitsreform« bedroht den Facharzt in freier Niederlassung so wie die Bürgerversicherung!

Hier Download der Information des BVNF zur Bürgerversicherung ...