Meldungen des Bundesverbandes niedergelassener Fachärzte

Samstag, 20. Februar 2016

Gutes Geld für „Gutes Recht“ - BVNF ist solidarisch mit Kollegen-Initiative

Die Bundesärztekammer soll an ihre demokratischen Pflichten erinnert werden. Deshalb unterstützt der BVNF die Einrichtung eines Treuhandkontos zur Finanzierung einer rechtlichen Überprüfung des außerordentlichen Ärztetages vom 23.01.2016.[mehr]

Kategorie: Allgemein, BVNF
 
Mittwoch, 27. Januar 2016

BVNF sieht Hoffnung für die Zukunft

Es bringt jetzt überhaupt nichts, in Depression oder gar Verzweiflung zu verfallen, nachdem der außerordentliche DÄT-Zirkus am Samstag in Berlin vom Ergebnis her so ausging, wie er leider eben gar nicht anders hätte ausgehen können. Gestern im Estrel-Hotel - das sinnigerweise von außen an einen riesigen Kreuzfahrt-Luxusliner erinnert, der mitten ... [mehr]

 
Dienstag, 26. Januar 2016

Huml macht Fachärzten Mut

Fördermaßnahmen zur Niederlassung familiennaher und grundversorgender Fachärzte sind wichtige politische Signale. Kassen und Kassenärztliche Vereinigungen sind jetzt gefragt, strukturelle Maßnahmen für verlässliche und attraktive Rahmenbedingungen zu schaffen.[mehr]

 
Mittwoch, 20. Januar 2016

»Terminservicestellen, teuer und sinnlos«

BVNF sieht die Einrichtung von Terminservicestellen als Polit-Placebo. Harsche Kritik gibt es von den niedergelassenen Fachärzten zum bundesweiten Start der Terminservicestellen(TSS). Damit werde den Patienten ein Angebot vorgegaukelt für ein Terminproblem, das mehrheitlich nicht existiere.[mehr]

Kategorie: BVNF, Allgemein
 
Freitag, 11. Dezember 2015

Huml denkt voraus - Bayern fördert fachärztliche Grundversorgung

Großes Lob und Unterstützung erhält Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml vom Bayerischen Facharztverband (BFAV) für ihre Pläne, künftig - neben der hausärztlichen - auch die fachärztliche Grundversorgung in den Regionen fördern zu wollen.[mehr]

Kategorie: Allgemein, BVNF
 
Donnerstag, 10. Dezember 2015

"Si tacuisses...

»Das Stimmenergebnis aktuell beweist die Facharzt-Lastigkeit der VV der KBV: 41 Fachärzte stimmen 16 Hausärzte nieder. D.h. disproportionale (Über-) Repräsentation von 63T Fachärzten gegenüber 48T (unter-repräsentierten) Hausärzten.« (Claas Hüttenrauch)[mehr]

Kategorie: Allgemein
 
Dienstag, 17. November 2015

Verantwortung für Versorgung

»möglichst viel Arzt für wenig Geld« ist klar analysiert die Maxime der Nachfrageseite. Damit sind wir beim entscheidenden Punkt. Wieviel Arzt kann ich auf Anbieterseite für das wenige Geld leisten?[mehr]

 
Dienstag, 17. November 2015

Verstärktes Praxensterben

Das Geld aus ambulanter Versorgung fließt in die Krankenhäuser, chronisch kranke Patienten sitzen bald auf dem Trockenen. Eigentlich sollte mit dem Krankenhausstrukturgesetz die Krankenhauslandschaft in Deutschland neu geordnet, Überversorgung abgebaut und die Vergütung mehr an Qualität orientiert werden.[mehr]

 
Dienstag, 17. November 2015

»Nicht der Patient - sondern der Arzt entscheidet!«

Nicht der Patient - oder das Triage-Team am Telefon hat zu entscheiden , ob "die Diagnose klar ist", "eine ambulante Behandlung ausreichend" und "ob Transportfähigkeit" besteht - wobei Letzteres ein völlig nachrangiges Kriterium ist - denn auch und gerade lebensbedrohende Umstände sind transportfähig - allerdings mit fachlicher Begleitung im ... [mehr]

Kategorie: Allgemein, BFAV, BVNF
 
Dienstag, 17. November 2015

»Unklare Diagnose« - und dann?

Nun haben wir es per 1.Instanz richterlich bestätigt: "Eine Fernberatung per Telefon reiche nicht aus, wenn die Diagnose unklar ist." Kann eine Diagnose über ein Telefongespräch im ärztlichen Bereitschaftsdienst, also ohne persönliche Erhebung des Befundes prinzipiell klar sein? Damit ist es vorbei mit der Verharmlosung des Fahrdienstes nach dem ... [mehr]

Kategorie: Allgemein, BFAV, BVNF
 
Treffer 61 bis 70 von 110
 
Mit Protestschildern machten die Ärzte im Foyer des Veranstaltungszentrums in Frankfurt auf ihr Anliegen aufmerksam. © änd

Probleme mit der Krankenkasse?

Zeit, sie zur Sprache zu bringen.
Weil jede Geschichte zählt:

Mitgliederbereich

Mit E-Mail und Passwort anmelden:
Anmelden

Jobkiller Bürgerversicherung

  • 120.000 Arbeitslose mehr (Arztpraxen + Versicherungswirtschaft)
  • 5,5 Mrd Euro Arzthonorar weniger
  • 8 Mrd. Euro Zusatzbelastung für die Wirtschaft

Ist das der Preis für die Ideologie der Gleichheit in der deutschen Krankenversicherung? Keine bisherige »Gesundheitsreform« bedroht den Facharzt in freier Niederlassung so wie die Bürgerversicherung!

Hier Download der Information des BVNF zur Bürgerversicherung ...