Meldungen des Bundesverbandes niedergelassener Fachärzte

Freitag, 21. September 2018

Spahn kündigt extrabudgetäre Vergütung an

Jens Spahn bezog im Rahmen eines Fachgespräches unter Moderation des BFAV-Vorsitzenden Dr. Wolfgang Bärtl im Ärztehaus Neumarkt mit Ärzten, MFA`s und regionalen Vertretern der Politik Stellung:[mehr]

 
Donnerstag, 06. September 2018

Wer Notfälle zahlt, wird Notfälle bekommen.

Seit mehreren Jahren wird von interessierter Seite der Popanz aufgebaut, dass die Notfallversorgung vor allem in den Notaufnahmen von Patienten überrannt werden könnte wie weiland das Abendland von den Hunnen. Dass dabei vor allem die Lockrufe der Kliniken mit Angeboten wie Stroke-, Chest-Pain- oder auch Back-Pain-Units zumindest mit ... [mehr]

 
Donnerstag, 23. August 2018

»Almosenmedizin«

„Vor dem Hintergrund, dass niedergelassene Fachärzte in der Grundversorgung ganz besonders unter der Budgetierung leiden und nach den Ergebnissen des Neubauer-Gutachtens in vielen Regionen längst keinen betriebswirtschaftlich rentablen Praxisbetrieb mehr zulassen, ist das Ergebnis der aktuellen Honorarverhandlungen für 2019 ein weiterer Mühlstein ... [mehr]

Kategorie: Allgemein, BVNF
 
Montag, 23. Juli 2018

All you can eat am »Notfall«-Buffet?

Das deutsche Gesundheitssystem scheitert an falsch verstandener Solidarität / Notfallgebühr wird begrüßt Eine Notfallgebühr könnte nach Ansicht des BVNF den ungezügelten Andrang von Patienten mit Bagatellerkrankungen in den Notfallambulanzen eindämmen. Die Politik reagiert hier zu zaghaft und inkonsequent. Die Leistungsnehmer sollen mehr ... [mehr]

Kategorie: BVNF, BFAV
 
Samstag, 16. Juni 2018

Von der Ruderbank in den Ruhestand

BFAV-Umfrage unter Bayerns Ärzten zur Notfallversorgung. Bei einer 24h-Öffnung der Portalpraxen wollen 60 Prozent der Ärzte die „KV-Galeeren“ vorzeitig verlassen. Schlechte Noten für die Reform des Fahrdienstes. Rapide Erosion der ärztlichen Versorgung an der Basis.[mehr]

 
Donnerstag, 10. Mai 2018

Roll-out der Telematik-Infrastruktur – Die »sichere Datenautobahn« – der BER des Gesundheitswesens?

Unter der damaligen Gesundheitsministerin Ulla Schmidt wurde 2003 im sog. »GKV-Modernisierungsgesetz« das Projekt einer auf der sog. elektronischen Gesundheitskarte (eGK) basierenden zentralen Telematik-Infrastruktur (TI) im SGB-V verankert. [mehr]

 
Dienstag, 27. März 2018

Spahns Erkenntnis: Mehr Arbeit gibt es nur für mehr Geld

Die Aussage des neuen Gesundheitsministers, Ärzte sollten „zumindest nicht bestraft werden“, wenn sie sich um zusätzliche Patienten kümmern, ist für den bayerischen Fachärzteverband (BFAV) ein Zeichen, dass die Politik zu verstehen beginnt.[mehr]

Kategorie: BVNF, BFAV
 
Dienstag, 13. März 2018

»KVB zieht Bereitschaftsdienstreform durch«

Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) beschließt am 10.03.2018 eine Änderung der Bereitschaftsdienstordnung (BDO) mit „Top-down-Diktat“ ohne jegliche regionale Mitsprache oder Gestaltungsmöglichkeit – Einstieg in „24/7/365“[mehr]

Kategorie: Allgemein
 
Montag, 26. Februar 2018

Betriebswirtschaftlicher Offenbarungseid: KV-»Niederlassungsfahrschulen« verbrennen Geld der Ärzte

KBV-Chef Dr. Andreas Gassen fordert jetzt für seine KeB (KV-eigene-Betriebe) Geld aus dem Strukturfonds ein, da seine „Niederlassungsfahrschulen“ sonst nicht finanzierbar wären. Damit bestätigt Gassen die Einschätzung im Neubauergutachten, das grundversorgenden Praxen in den Regionen – insbesondere im Facharztbereich – eine wirtschaftlich ... [mehr]

Kategorie: BVNF, BFAV, Allgemein
 
Donnerstag, 08. Februar 2018

Bereitschaftsdienstreform sofort stoppen!

Fachärzte wollen Ergebnisse der GroKo-Verhandlungen zur Übertragung des Sicherstellungsauftrags abwarten. „Soll der Verlust des Sicherstellungsauftrages im Bereitschaftsdienst von den niedergelassenen Kassenärzten auch noch allein finanziert werden?“ Diese Frage stellt Dr. Wolfgang Bärtl, Sprecher des Bayerischen Facharztverbandes (BFAV), ... [mehr]

Kategorie: BFAV, BVNF
 
Treffer 1 bis 10 von 200
 
Mit Protestschildern machten die Ärzte im Foyer des Veranstaltungszentrums in Frankfurt auf ihr Anliegen aufmerksam. © änd

Probleme mit der Krankenkasse?

Zeit, sie zur Sprache zu bringen.
Weil jede Geschichte zählt:

Mitgliederbereich

Mit E-Mail und Passwort anmelden:
Anmelden

Jobkiller Bürgerversicherung

  • 120.000 Arbeitslose mehr (Arztpraxen + Versicherungswirtschaft)
  • 5,5 Mrd Euro Arzthonorar weniger
  • 8 Mrd. Euro Zusatzbelastung für die Wirtschaft

Ist das der Preis für die Ideologie der Gleichheit in der deutschen Krankenversicherung? Keine bisherige »Gesundheitsreform« bedroht den Facharzt in freier Niederlassung so wie die Bürgerversicherung!

Hier Download der Information des BVNF zur Bürgerversicherung ...