15.01.2022

BFAV unter neuer Führung

Dr. Peter Jung, neuer Sprecher des Vorstandes

Erhalt der Freiberuflichkeit und Selbständigkeit, Schutz des Arzt-Patientenverhältnisses und eine solide wirtschaftliche Basis für alle niedergelassenen Fachärzte mit festen und angemessenen Preisen bleiben zentrale Ziele des neu gewählten Vorstandes. Mehr Einfluss und Gestaltung in KV und Kammer im gemeinsamen Interesse aller niedergelassenen selbständigen Fachärzte stehen 2022 im Focus.

In einer Online-Mitgliederversammlung wurde am 12.01.2022 der Vorstand des Bayerischen Facharztverbandes neu gewählt. Mit Dr. Wolfgang Bärtl, Orthopäde aus Neumarkt, Dr. Gernot Petzold, Augenarzt aus Kulmbach und Dr. Dirk M. Potempa, Urologe aus Garmisch-Partenkirchen, wurden drei sowohl praxis- als auch berufspolitisch erfahrene Kollegen als die drei Vorsitzenden gewählt. Dr. Peter Jung, Gynäkologe aus Haßfurt als Schriftführer, und Dr. Oskar Schmid, Orthopäde u. Unfallchirurg aus Nittenau/Oberviechtach, als Schatzmeister, komplettieren den neuen Vorstand. Als Sprecher des Vorstandes fungiert Dr. Peter Jung.

„Der Erhalt der Freiberuflichkeit und Selbständigkeit der niedergelassenen Fachärzte, der Schutz des Arzt-Patientenverhältnisses, insbesondere hinsichtlich sensibler Patientendaten, sowie feste und angemessen Preise für eine solide wirtschaftliche Basis der Praxen“ formuliert der neu gewählte Vorstand unisono die zentralen Ziele.

„Den Widerstand gegen die TI- Zwangsanbindung werden wir aufrechterhalten und sehen dem anstehenden Musterprozess mit unserem Klageführer und neuem Vorsitzenden Dr. Gernot Petzold zuversichtlich und mit Spannung entgegen“.

„Um die Interessen der niedergelassenen Fachärzte künftig besser vertreten zu können, bedarf es einer nachhaltigeren Vertretung der gemeinsamen fachärztlicher Interessen in den Körperschaften KV und Kammer“, fordert Dr. Peter Jung, neuer Sprecher des Vorstandes, alle fachärztliche Kolleginnen und Kollegen auf, sich zu engagieren, um bei den im Herbst diesen Jahres anstehenden Wahlen zur Vertreterversammlung der KVB bzw. Kammerwahlen ein starkes Votum zu erhalten - denn - nur gemeinsam sind wir stark!

„Wir niedergelassenen Fachärzte in Bayern leisten einen enormen Beitrag zur Gesundheitsversorgung in Bayern. Gerade in den schwierigen Zeiten der Pandemie haben wir mit unseren enorm engagierten MFAs nicht nur den Kliniken den Rücken freigehalten, sondern uns auch außerhalb unserer Kerntätigkeiten und in der Freizeit an den Impfaktionen beteiligt. Im Gegenzug erwarten wir endlich eine geldwerte Wertschätzung unserer MFAs durch die Politik, sowie eine Entbudgetierung unserer Leistungen“, fordert der Sprecher des Verbandes.

 

Kategorie: Bayerischer Facharztverband, BFAV, BVNF