01.05.2014

Zum Tag der Arbeit: Feste und angemessene Preise für ärztliche Arbeit in greifbarer Nähe?

Feste Preise für Grundleistungen - Fachärzte begrüßen Trendwende bei der KBV und hoffen auf Rückgrat bei Gassen.

„Die klare Ansage des neuen Vorsitzenden der kassenärztlichen Bundesvereinigung, bereits im Jahr 2015 die Definition der ärztlichen Grundleistungen und die unbudgetierte Vergütung dieser Leistung anzustreben, gibt Grund zur Hoffnung auf eine Trendwende hin zu einer starken Vertretung ärztlicher Interessen durch die KBV“, so stärkt Dr. Wolfgang Bärtl, Vorsitzender vom Bundesverband niedergelassener Fachärzte (BVNF), dem Vorsitzenden der Kassenärztliche Bundesvereinigung den Rücken bei der Umsetzung der VV-Beschlüsse aus dem Vorjahr.

Der BVNF zeigt sich zufrieden, dass die Initiative des Verbandes für feste angemessene Preise und eine unbudgetierte Bezahlung der Grundleistungen auf fruchtbaren Boden fällt und Gassen nun versucht, den ehrgeizigen Zeitplan aus dem „Meilensteinplan“ der KBV einzuhalten.

Bärtl erinnert zum Tag der Arbeit daran, dass „auch Ärzte - wie jeder andere - einen Anspruch auf eine angemessene und planbare Vergütung für unsere Leistungen haben und unsere Bezahlung nicht als beliebige Manövriermasse von Finanz-  und Gesundheitspolitkern nach Kassenklage missbraucht werden darf!“

Kategorie: BVNF, BFAV