02.02.2014

Zwangsregelung Facharzttermine: Offener Brief des BVNF an Minister Gröhe

In seiner jüngsten Rede im Deutschen Bundestag bekräftigte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe erneut die Absicht, eine gesetzliche Zwangsregelung für die obligatorische Vergabe von Facharztterminen innerhalb von vier Wochen einzuführen.In einem offenen Brief an Minister Gröhe kritisiert der Vorstand des BVNF das geplante Vorgehen.

Statt gesetzlicher Zwangsmaßnahmen, die das sich abzeichnende Problem weiter verschärfen werden, wäre stattdessen der sukzessiver Abbau der Budgetierung sowie feste und angemessene Preise, beginnend für alle fachärztliche Grundleistungen, alle Notfälle und Unfälle, notwendig.

>> Hier der gesamte Text <<

Kategorie: BVNF, BFAV