25.07.2022

Bayerischer Facharztverband dankt Medizinischen Fachangestellten beim Corona-Helferempfang für ihren Einsatz

Corona Helfer Empfang in Schloss Schleißheim

Delegation von Medizinischen Fachangestellten (MFA) des Bayerischen Facharztverbandes (BFAV) beim Corona-Helferempfang des Bayerischen Landtages. „Toller Abend“, aber höhere monetärere Wertschätzung muss folgen – BFAV unterstützt Reisekosten – Kampf für höhere Gehälter der MFA angekündigt.

Unter den über 3000 geladenen Gästen zum Corona-Helferempfang des Bayerischen Landtages im Park des Schlosses Schleißheim am 21. Juli war auch eine Delegation von medizinischen Fachangestellten, die vom Bayerischen Facharztverband vorgeschlagen wurden.

Der Schatzmeister des BFAV, Profesor vis. de BA Dr. Oskar Schmid, Orthopäde und Unfallchirurg aus Nittenau/Oberviechtach, der die Delegation des BFAV begleitete: „Wir begrüßen diesen Akt der Wertschätzung durch den Bayerischen Landtag, auch wenn wir uns eine entsprechende monetäre Belohnung mit einem Corona-Bonus, wie ihn Mitarbeiter in Kliniken und Pflegeeinrichtung erhalten haben, gewünscht hätten.“

Die Veranstaltung hinterließ einen nachhaltigen Eindruck bei den Mitarbeiterinnen der BFAV-Praxen, wie folgende Zuschrift belegt: „Wir wollen uns bei Ihnen bedanken, dass sie uns einen so tollen Abend ermöglicht haben. Ein sehr schönes Erlebnis und Dankeschön für alle Helfer/innen! Es kam von Herzen und das hat man zu jeder Zeit gemerkt.“ KG, MFA

Als Zeichen der Wertschätzung und des Dankes an die MFA, die die bayerischen Fachärzte täglich durch ihre vorbildliche Leistungsbereitschaft unterstützen und in München für die Praxen Flagge gezeigt haben, wird der BFAV die Reisekosten die Delegation finanziell unterstützen, wozu diese sich an das BFAV-Sekretariat wenden können: info@bfav.info

„Es kann aber nicht beim Klatschen auf den Balkonen oder Galaempfängen bleiben“, kündigt Dr. Wolfgang Bärtl, Orthopäde aus Neumarkt und Vorsitzender des BFAV, an: „Wir werden einen harten Kurs mit Krankenkassen und der Politik fahren, um für die kommende Amtsperiode der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung eine deutliche Verbesserung der Einkommenssituation der MFA durch Einpreisung dieser zu steigernden Honorare in die Gebührenordnungen eins zu eins durchzusetzen. Denn ohne Mitarbeiterinnen – keine Behandlung der Patienten!“

Kategorie: Bayerischer Facharztverband, BFAV, BVNF